Effi Mora

Eine wirklich wichtige Erkenntnis

02.07.2015

Eben rief ich beim Überqueren der Strasse so was wie «Heureka!» obwohl das überhaupt nicht mein Stil ist und stammelte dann etwas leiser vor mich hin: «Ich hab’s begriffen! Meine fetten, weissen Oberschenkel erzeugen beim Laufen eine gewisse Resonanz, die sie zum Drehen bringt, und zwar jeweils in andere Richtung — der linke im Uhrzeigersinn, der rechte gegen den Uhrzeigersinn. Das Ganze wird von den Kniescheiben abgefangen und umgekehrt, sodass sich die linke Wade gegen den Uhrzeigersinn und die rechte im Uhrzeigersinn dreht. Das ist nicht nur die einzige, sondern auch eine verdammt plausible Erklärung, warum mir der Asphalt ständig so nahe kommt. Ich hab mein eigenes Beinwerk nicht im Griff.»
Vielleicht liegt das aber auch an der allgemeinen Schreckhaftigkeit aufgrund der Vergänglichkeit der Dinge, denn als eine lackierte, polierte gute deutsche Qualitätsarbeit namens Auto, den Weg versperrend, vor einer Theaterkneipe hielt, alle vier Türen öffnete und eine ganze Schulklasse betrunkener, kichernder Muttis mit weissen Blumen im Haar einsammelte, erschrak ich mich ja auch, obwohl es doch eigentlich toll ist, dass sie abgeholt wurden und nicht von allein zum Wilden Mann oder zum Weissen Hirsch stöckeln müssen.

Comments
Add your comment

Replay

Your email address will not be published

Thank you! Your submission has been received!

Oops! Something went wrong while submitting the form

Blog tags:

AchtsamkeitAgnes&OlgaAus dem Tagebuch von Benedikt-Zachary Maria von Chuchleder lange Weg nach HauseFräulein PrimelFreundschaftgagajeden Monatkopfloses InterpretierenKUNST (das ist mir zu 'art)LiebelifeLiteraturMäääähMonsieur HundMyDresdenNewspersönliche Grenzenpostdramatische AltlastenstörungTierweltTraumaWunderlandzwischen den Welten View all tags